Krisenmanagement

Für diejenigen, die keine Krisen kennen ist der folgende Artikel reine Zeitverschwendung. Für die anderen ist er ein kompakter, verständlicher und extrem hilfreicher Leitfaden um durch jedwede Krise durchzugehen und gestärk auch wieder aus ihr heraus zu kommen! GeWAHRsein ist alles entscheidend…

RENATES BLOG

Tagesimpuls 8.2.17

Krise bedeutet: Drama, Alarm, Stress, Schock, starke innere Unruhe.

Du hast keinen Ausweg mehr.

Die alten Überlebensstrategien greifen nicht mehr.

Krise bedeutet: Der Teil in dir, der die größte Panik hat, übernimmt.

Alles was bis jetzt funktioniert hat, bricht weg.

Krise bedeutet: Angst und Verzweiflung.

Krise stellt die Frage: Was passiert, wenn ich das nicht mehr in die Reihe bekomme?

Krise wird gefühlt zur existentiellen Bedrohung.

Krise bedeutet Verlust.

Krise fühlt sich an, wie ein Abgrund in den man fällt.

Krise bedeutet aber auch eine (neue) Chance …

Keine Krise erledigt sich von Heute auf Morgen.

In der Krise gilt: Lebe von Moment zu Moment.

Und das bedeutet: Brich deinen Tag in einzelne Segmente, kleine ZeitPortionen, in denen du nur das tust, was du wirklich schaffen kannst und was dir möglich ist. Hör auf dich anzutreiben oder zu überfordern – es nützt sowieso nichts.

Tägliche Hilfe in Krisen:

Ursprünglichen Post anzeigen 708 weitere Wörter

Advertisements

Ein Gedanke zu “Krisenmanagement

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.