Marshall Rosenberg lebt!

Zeit seines Lebens hat Marshall Rosenberg, der Gründer der Gewaltfreien Kommunikation (GFK), sich in der ganzen Welt für Frieden und mehr Miteinander eingesetzt. In seiner frühen Jugend hatte er in Detroit gewaltsame Rassenkonflikte hautnah miterlebt und auch sein Name erwies sich als gefährlich für ihn. Gleichzeitig war ihm seine Großmutter ein Vorbild an Sanftmut und unendlicher Güte, die sie gegenüber allen, insbesondere bedürftigen und auch völlig fremden Menschen zeigte. Dies ermutigte ihn, nach einer Alternative zu der erlebten Aggression in seinem Umfeld zu suchen. Zwei Fragen standen zu Beginn und im Zentrum seiner Arbeit und seines gesamten Werkes: „Was geschieht, wenn wir die Verbindung zu unserer einfühlsamen Natur verlieren und uns schließlich gewalttätig und ausbeuterisch verhalten? Und umgekehrt, was macht es manchen Menschen möglich, selbst unter den schwersten Bedingungen mit ihrem einfühlsamen Wesen in Kontakt zu bleiben?“

„Jenseits von Richtig und Falsch ist ein Ort.
Dort treffen wir uns.“
Rumi, persischer Mystiker und Dichter

Weiterlesen Marshall Rosenberg lebt!

Werbeanzeigen