Was im Leben zählt…

„Was im Leben zählt, ist die Intensität des Lebens,
nicht seine Dauer…“
Brel Parle, interview, RTBF, 1971

Jacques Brel ist 1929 in Brüssel in einer konservativen Unternehmerfamilie geboren. Seine behütete Kindheit weckt in ihm Widerstand gegen die komfortable Mittelmäßigkeit eines spießigen, unbeweglichen Lebens jenseits jeden Risikos. Er entscheidet sich stattdessen seinen Träumen zu folgen. Mit 24 geht er nach Paris, um sein Glück als Chansons-Sänger zu versuchen. Mit 30 schafft er den Durchbruch. Etliche Lieder wurden internationale Hits und gehören zum kulturellen Kollektivgut der Franzosen und der Belgier. Am 9. Oktober 1978, mit 49 Jahren, stirbt er an Lungenkrebs. Seine am 1. Januar 1968 während eines Interviews durch Europe 1 improvisierten Neujahrswünsche sind heute noch sehr inspirierend:

Weiterlesen Was im Leben zählt…

Werbeanzeigen