Frühlingsgefühle…

Angeblich gibt es sie gar nicht – zumindest rein hormonell gesehen. Für Frühlingsgefühle machen Experten das Hormon Melatonin verantwortlich, das durch Sonnenlicht und Wärme beeinflusst wird und bei stärker werdendem Licht und steigenden Temperaturen für Lustgefühle sorgt. In der hochindustrialisierten Welt, in der durch künstliches Licht die Nacht zum Tag gemacht wird, reagieren die menschlichen Hormone deshalb nicht mehr auf den Wechsel der Jahreszeiten.

Und dennoch, jedes Jahr, wenn der Winter sich allmählich verabschiedet und es allerorts zu grünen und blühen beginnt, dann fühlen wir sie. Eins ist sicher: Der Frühling ist eine ganz besondere Jahreszeit. Wir streifen den Winter wie auch die Kleiderschichten ab und werden leichter – im doppelten Sinne des Wortes. Wir freuen uns am Vogelgesang, der immer häufiger zu vernehmen ist. Die Natur erwacht und wir mit ihr. Von Tag zu Tag wird alles bunter. Wie glücklich es doch macht, die ersten Blumen des Jahres zu begrüßen und lieblichen Duft zu atmen. Der Frühling ist die Zeit des Neuanfangs, und der Magie des Aufbruchs kann sich niemand entziehen. Wozu auch? Lassen wir uns von den Boten des Frühlings und der ersten warmen Sonnenstrahlen doch verführen!

Weiterlesen Frühlingsgefühle…