Mensch, mach Dir Gedanken…

Gedenkstätte Auschwitzstatt nur zu gedenken…

Vor einigen Tagen, am 27. Januar 2015, 70 Jahre nach der Befreiung durch die sowjetische Armee, wurde wieder einmal im ehemaligen deutschen Vernichtungslager Auschwitz-Birkenau der Opfer des Holocaust gedacht. Dieser Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus ist in Deutschland seit 1996 ein bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Der ehemalige Bundespräsident Roman Herzog sagte damals dazu: „Die Erinnerung darf nicht enden; sie muss auch künftige Generationen zur Wachsamkeit mahnen. Es ist deshalb wichtig, eine Form des Erinnerns zu finden, die in die Zukunft wirkt. Sie soll Trauer über Leid und Verlust ausdrücken, dem Gedenken an die Opfer gewidmet sein und jeder Gefahr der Wiederholung entgegenwirken.“ 2005 wurde dieser Tag von den Vereinten Nationen ebenfalls zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust erklärt, vor dem Hintergrund einer der Grundprinzipien der UNO-Charta, wonach die Völker der Vereinten Nationen „fest entschlossen sind, künftige Geschlechter vor der Geißel des Krieges zu bewahren“. 2015 mahnte auch Bundestagspräsident Norbert Lammert „nie und nirgendwo mehr solche Verbrechen zuzulassen“.

Schöne Worte, die der heutigen Realität jedoch in keinster Weise entsprechen.

Weiterlesen Mensch, mach Dir Gedanken…

Werbeanzeigen